Firmengeschichte Wiese und Heckmann

 

  • Unternehmensgründung am 01.07.1933 durch Paul Wiese im Ortskern von Elleringhausen.
  • Aufbau als Sägewerk und Zimmerei auf dem heutigen Betriebsgelände durch den bereits verstorbenen Ludwig Wiese im Jahre 1954. Das Betriebsgelände umfasst eine Fläche von ca. 30.000 m² und liegt direkt an der L743 zwischen Olsberg und Elleringhausen.
  • Im Jahre 1984 wurde aus der Einzelfirma Ludwig Wiese die Ludwig Wiese GmbH
  • Am 01.01.1996 übernahmen Helmut und Hubertus Wiese die Geschäftsführung von Ihrem Vater
  • Am 01.01.2003 schlossen sich die Firmen Ludwig Wiese GmbH und Ralf Heckmann Holzbau zur Wiese und Heckmann GmbH zusammen und Ralf Heckmann wurde dritter Geschäftsführer. Ralf Heckmann war zuvor mit seiner Firma 15 Jahre lang im 15 km entfernten Brilon-Rixen selbständig. Aufgrund der jahrelangen guten Zusammenarbeit der Firmen Ludwig Wiese und Ralf Heckmann Holzbau und um die Kompetenzen der beiden Firmen zu bündeln, entschloss man sich die beiden Firmen zusammenlegen.
  • Das Hauptgeschäftsfeld der Wiese und Heckmann GmbH liegt im Bereich Moderner Holzbau, in dem auch die meisten der 20 Mitarbeiter beschäftigt sind.
  • Die Zimmerei arbeitet hauptsächlich im Rhein-/Ruhrgebiet und ihre Aufgaben reichen vom Einfamilienhaus bis zum Großprojekt. Dabei übernimmt die Fa. Wiese und Heckmann GmbH nicht nur die Ausführung, sondern auch die Planungsarbeiten. Die Planung der Projekte erfolgt mittels modernsten CAD-Programmen welche speziell auf den Holzbau zugeschnitten sind. So ist gewährleistet, dass selbst komplizierte Projekte termingerecht ausgeführt werden können.
  • seit 01.05.2006 sind wir Mitglied der Vereinigung ZimmerMeisterHaus
  • 01.06.2006: Dipl.-Ing. Helmut Wiese schließt die Zusatzausbildung zum Gebäude-Energieberater mit Erfolg ab, so das wir ab sofort unseren Kunden auch beim Thema Energiepass / energetische Modernisierung mit Rat und Tat zur Seite stehen können.
  • Zum 01.01.2007 wurde unser Sägewerk geschlossen. Die Anlagen wurden demontiert und ins Ausland verkauft.
  • ab 01.10.2007: Nach einem Teilabriss der alten Sägewerkshalle und des Spänebunkers, wird auf diesem Platz mit dem Bau der neuen Fertigungshalle begonnen. Die Halle ist hat eine Grundfläche von ca. 30x18 m und ist etwas über 12,00 m hoch.
    Da Sie in erster Linie zur Fertigung von Wandelementen dient, ist die Halle mit einer 5-Tonnen Kranbahn ausgestattet.
  • 14.06.2008: Wir feiern unser 75-jähriges Firmenjubiläum mit einem Tag der offenen Tür.

  • 2012: Falko Heckmann wurde erfolgreich zum Zimmermeister geprüft.
  • 2013: David Schmidt legt die Prüfung zum Zimmermeister erfolgreich ab.